Mein Konto

Empfehlungsmarketing: Ideen für die Finanzbranche

Empfehlungsmarketing wirkt sich positiv auf die Akquise aus. Du investierst weniger Zeit und Mühe, aber Deine Verkaufsergebnisse steigern sich. Empfehlungsmarketing ist aber kein Zufall. Als Kundenberater*In kannst Du einiges tun, um Kunden dazu zu bewegen, Dich weiterzuempfehlen.

Wir haben wichtige Tipps zum aktiven Empfehlungsmarketing für Dich gesammelt.

3 Bausteine für erfolgreiches Empfehlungsmarketing

  • Kundenberater
  • Zufriedene Kunden
  • Netzwerk

Kundenberater: Deine Einstellung

Machst Du Dir Sorgen, dass Du aufdringlich oder hoffnungslos wirkst, wenn Du um Empfehlungen bittest? Oder vergisst Du Deinen Kunden danach überhaupt zu fragen? Dann ist es an der Zeit, Deine Einstellung zu ändern.

Wer profitiert vom Empfehlungsmarketing?

  • Du, weil Weiterempfehlungen Dich kostenlos und ohne Mühe zu neuen potenziellen Kunden führen können.
  • Deine zufriedenen Kunden, weil sie durch eine Empfehlung ihre Dankbarkeit äussern können. Ausserdem fühlt Dein Kunde sich wertvoll, indem er seinem Kollegen einen guten Kundenberater zu finden hilft.
  • Dein potenzieller Kunde, der eine Weiterempfehlung bekommt, weil er dadurch einen vertrauenswürdigen Kundenberater ohne Mühe findet.

Aus diesen Gründen empfehlen wir Dir, Deine zufriedenen Kunden um eine Weiterempfehlung zu bitten. Wie Du systematisch und aktiv Empfehlungen kriegst, erfährst Du in diesem PDF mit Praxistipps zum Empfehlungsmarketing.

Zufriedene Kunden: Beratung + Betreuung + Beziehung

Zufriedenheit der Kunden besteht aus drei Bausteinen:

  • Beratung
  • Betreuung
  • Beziehung

Damit Deine Kunden Dich anderen weiterempfehlen, musst Du ihre Wünsche und ihre Erwartungen kennen und erfüllen. Dabei ist ein aufmerksames Zuhören, Empathie, Authentizität und natürlich der Mehrwert für den Kunden wichtig. Und zwar nicht nur während einem Kundengespräch (Beratung), sondern solange eine Person Dein Kunde ist (Betreuung).

Bei Kundengesprächen in der Finanzbranche kann es manchmal trocken werden. Um dies zu verhindern, empfehlen wir Dir, auch etwas Persönliches preiszugeben. Wer im richtigen Augenblick etwas über sich selbst erzählt, stellt eine emotionale Verbindung her und schafft so Vertrauen beim Gegenüber (Beziehung).

Wir empfehlen ausserdem die Zufriedenheit des Kunden zu sensibilisieren. Du solltest diesen Punkt auf Deiner Gesprächsagenda haben und regelmässig das Feedback vom Kunden erfragen. Dadurch wird auch dem Kunden klar, dass er die gewünschten Lösungen – und wohl den besten Kundenberater – gefunden hat.

Netzwerk: die perfekte Quelle

Dein persönliches Netzwerk ist schon grösser, als Du Dir wahrscheinlich vorstellst. Es besteht aus:

  • Deinem privaten Umfeld
  • Deinem Geschäftsumfeld
  • Deiner Kundschaft

Um erfolgreich Empfehlungsmarketing zu betreiben, sollst Du sowohl die bestehenden Beziehungen nutzen als auch Dein Netzwerk stetig erweitern. Du kannst Deine Bekannten von Zeit zu Zeit auf Deine Tätigkeit hinweisen und ihnen mit Deinem Fachwissen weiterhelfen.

Den Mehrwert kannst Du auch unbekannten Menschen, die Du unterwegs triffst, bieten. Sei offen und jederzeit bereit, die Probleme von Menschen zu lösen, welche mit Deinem Beruf bezogen sind. Mit freundlicher und aufmerksamer Kommunikation kannst Du Neukunden für Dich gewinnen, wenn Du aktiv helfen kannst.

Auch Du kannst ehrliche Empfehlungen oder Bewertungen für andere Dienstleistungen an Deine Kunden und Bekannte abgeben. Denn wer von Dir positiv beurteilt wird, könnte Dich im Gegenzug auch weiterempfehlen.

In diesem Blogbeitrag
Unsere Kurse für Dich
Das könnte Dich auch interessieren

Informiert bleiben

ROWAPA Impulse